1. Klärung der Ausgangslage, Zielsetzung, Vorgehensweise und Arbeitsmethodik

Jeder Unternehmer und jedes Unternehmen hat unterschiedliche und immer wieder einzigartige Ausgangslagen. Gerade in den mittelständisch strukturierten Unternehmensformen spielen die historisch gewachsenen, oft familiär geprägten Einflüsse eine bedeutende Rolle. In der Anfangsphase des Verkaufsprozesses kommt es darauf an, die individuelle Interessenlage detailliert zu erfassen und gemeinsam mit dem/n Unternehmer/n eine präzise Zielsetzung zu formulieren. In gleichem Zuge wird die konkrete Vorgehensweise festgelegt und die Arbeitsmethodik dokumentiert.

1. Klärung der Ausgangslage, Zielsetzung, Vorgehensweise  und Arbeitsmethodik
2. Bewertung des Unternehmens
3. Erstellung einer Unternehmenskurzpräsentation
4. Suche von potenziellen Käufern / Investoren
5. Bereitstellung von Vertraulichkeitsvereinbarungen
6. Erstellung einer detaillierten Managementpräsentation für Investoren / Käufer
7. Steuerung der due diligence Arbeiten
Zurück zur Übersicht
8. Abschluss von Kaufabsichtserklärungen (letter of intent)
10. Verhandlungsführung mit potenziellen Käufern
9. Steuerung der Vertragsgestaltungen
11. Vertragsabschluss / closing